Der Weg zur Immobilie – Immobiliensuche im Internet

Ein Haus am See, Geschäftsräume in der Innenstadt oder eine Wohnung im Grünen. Millionen von Menschen sind täglich auf der Suche nach der perfekten Immobilie.

Doch wie findet man diese am besten? Und was ist der einfachste Weg zur Traumimmobilie?

Immobilienportale im Internet

Neben dem klassischen Durchforsten von Zeitungsannoncen, gibt es im Zeitalter des Internets inzwischen verschiedene Internetportale, die sich auf das Anbieten von Immobilien spezialisiert haben.

Seiten wie Immobilienscout24.de oder Immowelt.de bieten die Möglichkeit für Hausbesitzer und Makler ihre Immobilien zum Verkauf anzubieten.

Potentielle Käufer können sich auf diese Weise durch eventuelle Fotos, Informationen und sogar Grundrisse und Videos von der entsprechenden Immobilie ein Bild machen.

Alle nötigen Informationen wie zum Beispiel der Preis, die Maklerprovision, Quadratmeterzahl und der Zustand der Immobilie werden in der Regel angegeben und vereinfachen die Immobiliensuche im Internet erheblich.

Über E-Mail oder Telefon können sich Interessierte direkt mit dem Makler oder Verkäufer auseinandersetzen und eventuell einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Die Vereinfachung der Suche durch etwaige Suchfilter und die Option Ergebnisse nach Kauf- oder Mietpreis, Wohnfläche oder Zimmeranzahl sortieren zu können, sowie die Möglichkeit des direkten Vergleichs, machen die Nutzung von Immobilienportalen sicherlich zur bequemsten Lösung der Suche im Internet.

Die Nutzung von Suchmaschinen – Alles auf einem Blick?

Eine sinnvolle Alternative zur direkten Nutzung von Internetseiten, bietet allerdings die Kombination verschiedener Suchbegriffe in Suchmaschinen. Wird so zum Beispiel ein Haus gesucht, könnte man Begriffe wie „Haus“, „6 Zimmer“, „Garten“ und den gewünschten Ort wie beispielsweise „Köln“ verwenden. Der Vorteil liegt hierin sicherlich in der gleichzeitigen Suche auf verschiedenen Internetseiten. Nicht nur Immobilienportale, sondern auch Internetannoncen werden durchsucht und die Ergebnisse angezeigt. Der Teufel steckt jedoch im Detail, denn der Vergleich wird durch diese Vorgehensweise erschwert und die Immobiliensuche deutlich unbequemer.

Kostenlos sind allerdings beide Methoden, denn nur wer seine Immobilie im Internet anbietet, muss auch eine Gebühr dafür bezahlen.

Alles in allem, kann das Internet ein wertvoller Partner in der Immobiliensuche sein und Suchende mit wenigen Klicks zum Traumhaus führen.